Wasserstoff – ein wahres Multitalent.

Wasserstoff steht für ein neues und sauberes Energiezeitalter.
Er ist universell verfügbar. Auf der Erde ist er Bestandteil allen Lebens. Er ist pure Energie, kann aus erneuerbaren Energien erzeugt, in großen Mengen über lange Zeit gespeichert und in Brennstoffzellen effizient verstromt werden.


Wir freuen uns, Ihnen im Rahmen der UN-Klimakonferenz COP 23 Einblick in verschiedene Wasserstoff-Anwendungen zu geben. Suchen Sie einfach nach dem Multitalent-Zeichen oder erfahren Sie hier mehr über konkrete Termine und Angebote.


Wasserstoff ist im Englischen "hydrogen", abgekürzt H2


Mit dem CleanShuttle lokal emissionsfrei zur Weltklimakonferenz

Vom 6. bis 17. November findet die 23. Weltklimakonferenz der Vereinten Nationen in Bonn statt. Damit die Teilnehmerinnen und Teilnehmer innerhalb Bonns emissionsfrei zur Veranstaltung anreisen können, organisieren der Verband Deutsche Verkehrsunternehmen (VDV) und die Stadtwerke Bonn (SWB) zusammen mit Verkehrsunternehmen aus ganz Deutschland CleanShuttle mit Batterie-, Wasserstoff- und Hybridbussen.

 

Drei Linien sorgen an allen Veranstaltungstagen für schnelle Verbindungen zwischen den Veranstaltungsorten, der Innenstadt und dem Flughafen. Mit Ihrem Kongressticket können Sie den CleanShuttle kostenlos nutzen. Mit dabei auch drei Brennstoffzellenbusse aus Stuttgart. Unterstützt wird diese Aktion unter anderem durch die NOW GmbH.

 




Exkursion // Mit Brennstoffzellen-Fahrzeugen zur Wasserstoff-Tankstelle am Flughafen Köln-Bonn

Alle Brennstoffzellen-Fahrzeuge, die im Rahmen des Shuttle Service der COP 23 in Bonn im Einsatz sind, tanken an der modernen Wasserstoff-Tankstelle von Total am Flughafen Köln-Bonn. Innerhalb weniger Minuten werden die Brennstoffzellen-Autos dort mit Wasserstoff befüllt bevor sie wieder in den Shuttleeinsatz zurückkehren.

 

Während der Klimakonferenz vom 6. bis 17. November ermöglichen wir interessierten Besuchern in einem Brennstoffzellen-Fahrzeug vom UN Campus in Bonn zum Flughafen mitzufahren und den Tankvorgang mitzuerleben. Dabei erfahren die Teilnehmer viel Wissenswertes rund um die mobilen Anwendungen von Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologien.

 

Bitte wenden Sie sich bezüglich einer Teilnahme per Email an Herrn Ioannis Moraitis (i.moraitis@hydrogeneurope.eu) von Hydrogen Europe. Er koordiniert die Plätze für die Demonstrationsfahrten und informiert über Teilnahmedetails und -modalitäten.

copyright TOTAL_PIAD



Ausstellung // Di. 07.11. - So. 03.12.17 // Deutsches Museum Bonn

Wasserstoff – der unbegrenzte Energieträger
Deutsches Museum Bonn, Ahrstraße 45, 53175 Bonn
 
In Zeiten des deutlich sichtbaren Klimawandels und zunehmend knapper werdender Ressourcen ist der Umstieg von fossilen auf regenerative Energieträger unumgänglich.
Eine umweltfreundliche Alternative zu fossilen Rohstoffen bietet Wasserstoff: Er kann aus erneuerbaren Energien erzeugt, hervorragend gespeichert und gut transportiert
werden.
 
Die  Ausstellung nimmt den umweltschonenden Energieträger unter die Lupe – von seiner Erzeugung bis hin zu innovativen Einsatzmöglichkeiten.  Die Ausstellung ist offiziell anerkannter Teil des Rahmenprogramms der UN-Klimakonferenz COP 23.


Download
Broschüre Wasserstoffausstellung
Wasserstoff_Hy_Cologne_Broschüre.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.1 MB


Messe // Di. 07.11. - Mi. 08.11.2017 // GRESS-Messe im Rahmen der UN-Klimakonferenz COP23

Seit dem Klimavertrag von Paris sind erneuerbare Energien ein zentraler Schwerpunkt der UN-Klimakonferenz geworden. Während der COP23 präsentiert die Branche der erneuerbaren Energien ihre Lösungen im Rahmen einer eigenständigen Veranstaltung am 7. und 8. November in der Bundeskunsthalle für COP23-Delegierte, internationale Organisationen und NGOs.

 

Der Themenschwerpunkt liegt auf der Vollversorgung mit erneuerbaren Energien sowie auf der Dezentralität als wichtiges Charakteristikum einer Vollversorgung durch erneuerbare Energien.



Exkursion // Do. 09.11.2017 // InnovationCity Ruhr – Modellstadt Bottrop > Besuch DLR und Universität Bonn

Teilnahme für akkreditierte Journalisten, Tagungsteilnehmer und Delegierte der Konferenz

 

Die Exkursion geht zum Institut für Solarforschung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Köln-Porz und zum Campus Klein-Altendorf der Universität Bonn, die Forschungen im Bereich Biomasse präsentieren.



Exkursion // Fr. 10.11.2017 // Projekt "Synlight" am Deutschen Luft- und Raumfahrtzentrum Jülich (DLR)

Teilnahme für akkreditierte Journalisten, Tagungsteilnehmer und Delegierte der Konferenz

Spannend wird auch die Reise zur größten künstlichen Sonne der Welt am 10. November: Im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt in Jülich wird im Projekt „Synlight“ zu einer CO2-freien Herstellung von Wasserstoff geforscht.



Veranstaltung // Di. 14.11.2017 // Klimaschutz im Verkehr

Teilnahme für akkreditierte Journalisten, Tagungsteilnehmer und Delegierte der Konferenz

 

Im Rahmen der zweistündigen Diskussion werden unterschiedliche innovative Ansätze für Klimaschutz im Verkehr diskutiert. Hierzu gehört auf lokaler Ebene das Konzept „Emissionsfreier Verkehr Bonn“, das sich im Rahmen eines Förderwettbewerbs des Landes Nordrhein-Westfalen (NRW) gegenüber vielen anderen Bewerbern durchgesetzt hat. Neben der Elektromobilität wird synthetischen strombasierten Kraftstoffen ein hohes Potential für den Klimaschutz zugetraut.



Exkursion // Fr. 16.11.2017 // Besuch der Grünen Hauptsadt Europas, Essen

Teilnahme für akkreditierte Journalisten, Tagungsteilnehmer und Delegierte der Konferenz

 

Vorstellung des Konzeptes "Grüne Hauptstadt Europa" im Rahmen einer Fahrt mit dem wasserstoffbetriebenen Ausflugsschiff MS Innogy