Mulitalent Wasserstoff - die Partner:


EnergieAgentur.NRW

Die EnergieAgentur.NRW arbeitet im Auftrag der Landesregierung von Nordrhein-Westfalen als operative Plattform mit breiter Kompetenz im Energiebereich: von der Energieforschung, technischen Entwicklung, Demonstration und Markteinführung über die Energieberatung bis hin zur beruflichen Weiterbildung.

 

Das Netzwerk Brennstoffzelle und Wasserstoff, Elektromobilität NRW wurde im Jahre 2000 als Bestandteil der EnergieAgentur.NRW gegründet. Das Netzwerk bringt erfahrene und neue Akteure auf dem Gebiet der Brennstoffzellen- und Wasserstofftechnik sowie der Elektromobilität zusammen, um gemeinsam deren Entwicklung und Markteinführung  voranzubringen. Das Netzwerk hat inzwischen rund 450 Mitglieder und über 100 Projektpartner aus dem Bereich Elektromobilität.

 

hydrogen Europe

Hydrogen Europe ist der führende europäische Verband, der mehr als 110 Industrieunternehmen (Großkonzerne sowie KMU), 68 Forschungseinrichtungen und 8 nationale Verbände repräsentiert, die daran arbeiten, die Energieversorgung mit Wasserstoff zu einer Alltagserscheinung zu machen.

 

Der Veband ist Partner der Europäischen Kommission in der öffentlich-privaten Partnerschaft Fuel Cells and Hydrogen Joint Undertaking (FCH JU), um die Markteinführung dieser sauberen Technologien in den Energie- und Transportsektor zu beschleunigen.



Fuel Cells and Hydrogen Joint Undertaking

Das Fuel Cells und Hydrogen Joint Undertaking (FCH JU) ist eine einzigartige öffentlich-private Partnerschaft, die Forschungs-, technische Entwicklungs- und Demonstrationsaktiviäten im Bereich Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologien in Europa unterstützt. Ziel ist, die Markteinführung dieser Technologien zu beschleunigen sowie die Möglichkeit zu realisieren, ein Instrument zur Erreichung eines kohlenstoffarmen Energysystems zu schaffen.

 

Brennstoffzellen als effiziente Energiewandlertechnologie und Wasserstoff als sauberer Energieträger haben das Potential CO2-Emissionen zu bekämpfen, die Abhängigkeit von Kohlenwasserstoffen zu verringern und zum wirtschaftlichen Wachstum beizutragen. Das FCH JU will diese Vorteile allen Europäern durch die gemeinsamen Bemühungen aller Sektoren zur Verfügung stellen.

 

Die drei Mitglieder des FCH JU sind die Europäische Kommission, die Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Industrie vertreten durch Hydrgoen Europe sowie die Forschungsgemeinschaft, vertreten durch Hydrogen Europe Reasearch.

NOW

Die NOW GmbH Nationale Organisation Wasserstoff- und
Brennstoffzellentechnologie ist eine Programmgesellschaft der
Bundesregierung für nachhaltige Mobilität und Energie. Sie ist  verantwortlich für die Koordination und Steuerung des Nationalen Innovationsprogramms Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NIP), des Förderprogramms Elektromobilität vor Ort und der Förderrichtlinie Ladeinfrastruktur des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI). Alle drei sind Programme zur Marktvorbereitung bzw. zur Begleitung des Markthochlaufs der Technologien.

 

Darüber hinaus nimmt die NOW Querschnittsaufgaben wahr. Hierzu zählen internationale Kooperationen, Kommunikation an der Schnittstelle von Politik, Industrie und Wissenschaft sowie Öffentlichkeitsarbeit, um die  Wahrnehmung der Technologien und ihrer Produkte zu steigern. Im Auftrag des BMVI unterstützt die NOW darüber hinaus die Weiterentwicklung der Mobilitäts- und Kraftstoffstrategie (MKS).



Unterstützer